Strolch vom 5. Februar 2015

Hallo alle zusammen,

neulich hörte ich ein paar Kinder wie sei sagten „wir gehen snoezelen“. Was ist denn das, dachte ich?? Da ich sie ja nicht fragen konnte, schlich ich hinter ihnen die Treppen hoch. Vor dem SNOEZELRAUM zogen alle ihre Hausschuhe aus und gingen langsam hinein. Da drinnen war es total gemütlich. Da gibt es Matratzen und ein Wasserbett zum Hinlegen, eine Wassersäule, ein Schwarzlicht, ein Lichternetz und sogar eine Discokugel. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Für diese Snoezeleinheit hatte die Erzieherin das Fenster verdunkelt, das Schwarzlicht eingeschaltet und an Decke, Wänden und auf dem Boden weiße Punkte als Schneeflocken „gezaubert“ – fragt mich nicht wie. Die weißen Bettücher auf Matratze und Wasserbett leuchten durch das Schwarzlicht und im ganzen Snoezelraum fühlte man sich wie in einer Schneelandschaft. Das hatte die Erzieherin so beabsichtigt, denn die Fantasiegeschichte, die sie den Kindern vorlas hieß „Eine Schlittenfahrt“. Im Hintergrund lief dazu leise Musik und die Kinder lagen entspannt da und lauschten. Leider dauerte das Ganze nur 15 Minuten – ich hätte noch ewig liegen bleiben können, so schön war das. Ich hatte das Gefühl, den Kindern ging es nicht anders und sie genossen diese ruhige gemütliche Zeit, bevor sie wieder zurück in ihre Gruppenzimmer gingen. Das war ein wirklich schönes Erlebnis.

Tschüss bis nächste Woche, euer Strolch

Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar